0

Wer zahlt den Schlüsseldienst – Mieter oder Vermieter?

Wer zahlt den Schlüsseldienst?

Wenn der Schlüsseldienst zum Einsatz kommt, ist im Anschluss nicht immer klar, wer die Kosten dafür trägt. Tatsächlich ist diese Frage auch nur schwer zu beantworten, denn dies muss individuell auf Basis des Vorfalls entschieden werden. So kommt es oft zu Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter, die oftmals nur das Gericht schlichten kann. Bedingt durch den einen oder anderen Anhaltspunkt kann man jedoch bereits vermuten, wer die Kosten zu tragen hat.

Wann zahlt der Mieter?

Sobald es sich um eine selbstverschuldete Situation durch den Mieter handelt, ist dieser auch zuständig für die Beseitigung des Schadens, d. h. dass er zahlen muss. Selbstverschuldet bedeutet in dem Fall, dass der Schlüssel verloren oder geklaut wurde. Auch der Fall des abgebrochenen Schlüssels fällt in diesen Bereich. Auch wenn es sich tatsächlich um die Wohnung und somit auch um das Schloss des Vermieters handelt, muss der der Mieter in dem Fall dafür sorgen, dass alles wieder in seinen Ursprungszustand kommt oder entsprechend ausgewechselt wird, damit eine normale Nutzung gewährleistet ist. Ist der Mieter jedoch für die Situation nicht haftbar zu machen, deutet alles darauf hin, dass der Vermieter die Kosten wird übernehmen müssen.

Wann zahlt der Vermieter?

Der Vermieter ist in der Regel verpflichtet den Schlüsseldienst zu bezahlen, wenn ein technischer Fehler an dem Schloss bestand. In dem Fall kann der Mieter nicht haftbar gemacht werden und muss dementsprechend nichts bezahlen. Nichtsdestotrotz sollte der Mieter den Vermieter über den Sachverhalt informieren, bevor er den Schlüsseldienst anruft oder Schloss aufbricht. Gegebenenfalls möchte der Vermieter selbst den Schlüsseldienst beauftragen. In dem Fall ist er dann auch verpflichtet die Kosten für den Schlüsseldienst zu tragen. Falls es zu einem Rechtsstreit kommt, können Sie über den Einzelverbindungsnachweis beweisen, dass Sie den Vermieter über den Vorfall informiert haben. Wenn der Vermieter jedoch nicht zu erreichen ist, kann der Mieter den Schlüsseldienst selbst beauftragen.

Klauseln im Mietvertrag

Der Vermieter kann sich vor einer Zahlung schützen, indem er eine Kleinreparaturklausel in den Mietvertrag aufnimmt. Durch diese verpflichtet sich der Mieter kleine Reparaturen auf eigene Kosten durchzuführen. Die Klausel muss eine Obergrenze dieser Kosten enthalten und eine Auflistung aller Gegenstände, die davon betroffen sind. Sie gilt nur, wenn diese Informationen tatsächlich enthalten sind. Anderenfalls ist sie ungültig.
 
Weitere Klauseln, die den Ersatz der Schließanlage oder den Einsatz des Schlüsseldienstes beinhalten und zu Ungunsten des Mieters gehen, sind Unwirksam. Im Fall des Falles können sie vom Mieter gerichtlich angefochten werden, was in der Regel zur Folge hat, dass der Vermieter die Kosten tragen muss. Prüfen Sie vor der Unterzeichnung eines Mietvertrags deshalb immer genau, ob dieser Klauseln dieser Art enthält und weisen Sie den Vermieter darauf hin, dass diese nicht rechtens sind.
 
Lassen Sie sich auch nicht davon abschrecken, wenn der Vermieter nicht bereit ist die Kosten zu tragen und versucht die Kostenübernahme für den Schlüsseldienst anzufechten. In der Regel wird er damit keinen Erfolg haben, es sei denn es ist erwiesen, dass Sie als Mieter an der betreffenden Situation Schuld hatten.
 
Versuchen Sie immer zuerst das Problem mit Ihrem Vermieter persönlich zu klären. Manchmal ist nur ein Gespräch notwendig, damit alle Unklarheiten beseitigt sind und die Situation geklärt werden kann. Wenn der Vermieter sich jedoch weigert und Sie davon überzeugt sind, dass die Kosten gesetzlich zu seinen Lasten gehen müssten, sollten Sie weitere Schritte einleiten. Holen Sie sich in dem Fall rechtlichen Beistand und schildern Sie den Vorfall wahrheitsgemäß. Dies wird zwar die Beziehung zu Ihrem Vermieter auf eine Probe stellen, wird jedoch sicherstellen, dass Sie zu Ihrem Recht kommen.
 
„Wer zahlt den Schlüsseldienst?“ ist somit eine Frage, die sich auf Anhieb nicht beantworten lässt, sondern eine genaue Untersuchung der Umstände erfordert.

Foto: www.pixabay.com

 

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.