Schlüsseldienst Wiesbaden

Schlüsseldienst Wiesbaden

Es gib viele Gründe, warum sich die Verbraucher an ihren Dienstleister in Wiesbaden wenden. Das einfache Nachmachen eines Schlüssels gehört dabei ganz klar zu den täglichen Serviceangeboten, welche die Kunden meist schon für kleines Geld in Anspruch nehmen können. Allerdings sollte man bedenken, dass nicht alle Schlüssel ohne Probleme dupliziert werden können. Gerade Mieter müssen sich zum Teil direkt an ihre Hausverwaltung wenden, um einen Ersatzschlüssel zu erhalten. Denn bestimmte Arten von Schlüsseln dürfen von den Schlüsseldienstprofis nur dann nachgemacht werden, wenn der Kunde im Besitz der entsprechenden Sicherheitskarte ist. Im Übrigen ist der Schlüsseldienst nicht nur dann der geeignete Ansprechpartner, wenn ein zweiter Wohnungsschlüssel her muss. Auch die folgenden Schlüsselarten stellen für die professionellen Serviceanbieter keine Herausforderung dar:

  • Fahrradschlüssel
  • Bartschlüssel
  • Kfz-Schlüssel
  • Möbelschlüssel
  • Briefkastenschlüssel
  • Panzerriegel- und Tresorschlüssel

Die Hilfe im Notfall

Der Schlüsseldienst in der Stadt Wiesbaden muss natürlich dann besonders oft anrücken, wenn sich Menschen in allen Tages- und Nachtzeiten ausgesperrt haben. Wer also keinen Schlüssel bei einem Freund deponiert hat und seine Tür bei einem Versuch der eigenhändigen Türöffnung auch nicht beschädigen möchte, der vertraut lieber auf den Fachmann. Denn dieser rückt nicht nur in kürzester Zeit an, sondern kann die Tür auch meist in wenigen Minuten öffnen. Zudem ist es in vielen Fällen so, dass Schloss und Tür bei der Öffnung in keinster Weise beschädigt werden und nicht einmal ausgetauscht werden müssen. Schließlich kommen inzwischen überaus materialschonenden Arbeitstechniken zum Einsatz und die Mitarbeiter vom Schlüsseldienst Wiesbaden gehen natürlich mit viel Bedacht und Sorgfalt vor. Außerdem können die Kunden einen seriösen Schlüsseldienst anhand der folgenden Checkliste erkennen:

  • Der Personalausweis des Mitarbeiters wird auf Anfrage vorgezeigt
  • Eine Rechnung wird ausgestellt
  • Die Steuernummer des Schlüsseldienstleisters ist auf der Rechnung zu erkennen
  • Die Anschrift, Telefonnummer und der Inhaber der Firma wurden auf der Rechnung vermerkt
  • Der Preis wird oftmals schon am Telefon mitgeteilt/ verhandelt
  • Zuschläge werden im Detail ausgewiesen und beziehen sich nur auf die Arbeitszeit
  • Bei den Materialkosten kommen keine Zuschläge hinzu

Wenn der Kunde dann noch darauf achtet, dass er keine Blanko-Formulare unterschreibt und dem zuständigen Schlüsseldienstmitarbeiter bei jeder kleinen Unsicherheit eine entsprechende Frage stellt, dann kann man sich also in sicheren Händen wissen. Sollte der zuständige Mitarbeiter unerwartet doch ein kosmetisches Problem an der eigenen Haustür verursachen, so ist es zudem hilfreich, wenn man sich seinen Namen bereits notiert hat und entsprechend mit der ausführenden Firma Rücksprache halten kann.

Auch die Beratung zum Thema Einbruchsicherheit gehört dazu

Besonders wenn man einen Schlüsseldienst aufgrund eines Einbruchs rufen muss, ist es Zeit, dass man sich im Anschluss an diesen unschönen Zwischenfall Gedanken darüber macht, wie man die Sicherheit im eigenen Wohnraum erhöhen kann. Anhand der Checkliste der Polizei berät der Wiesbadener Dienstleister alle interessierten Verbraucher gerne und unterbreitet ihnen Lösungsansätze und Vorschläge, wie sie bei ihren Türen, Fenstern und Zugängen zu Balkons und Terrassen nachrüsten können, um Langfingern das Leben schwer zu machen und ihnen den Zugang nachhaltig zu verweigern. Auch über besonders kostengünstige Sicherheitsmaßnahmen, die ohne Probleme nachträglich installiert werden können, berät der Fachmann.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.