0

Polizei warnte am Weltverbrauchertag vor unseriösen Schlüsseldiensten

Immer wieder fallen Menschen in Not auf unseriöse Schlüsseldienstanbieter herein, die sich wie Wahrsager, Tierkommunikatoren oder unseriöse Textdienstleister die Last, Eile und ausweglose Situation der Menschen zunutze machen. Gerade in großen Städten wie Düsseldorf, wird der Schlüsseldienst oft gebucht. Preise, die das übliche Maß übersteigern, werden gefordert.

Allerdings wissen viele Verbraucher nicht, wie die Preisspiegel in den jeweiligen Städten aussehen und fallen zunächst einmal auf die unseriösen Anbieter herein. Klaus Müller, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale NRW warnte vor Missbrauch im Preisgebiet. 50-100 Euro sind das ordentliche Maß, allerdings verlangen einige Dienste das Sechsfache davon. Es wird angeraten, die Rechnung nicht sofort zu begleichen. Das wurde auch von Polizeipräsident Norbert Wesseler erörtert.

Tipp an Verbraucher: Auch in Stresssituationen die Preise vorher prüfen

Viele Verbraucher zahlen die Rechnungen dennoch aus Trotz und Angst vor Mahnungen.
Am Weltverbrauchertag 2014, der am 15. März stattfand, wurde von den 59 Beratungsstellen aus Nordrhein-Westfalen sowie vom Landeskriminalamt in NRW und den 47 Kreispolizeibehörden zum Thema unseriöse Schlüsseldienste referiert. Hier kamen viele Informationen zusammen, die für den Bürger schlussendlich sehr nützlich sein können. Denn das Zahlen einer Rechnung sofort nach Öffnen der Türe ist zwar legitim, allerdings sind Totalzuschläge für Anfahrt und Mehraufwand sowie spezielle Werkzeuge nicht gegeben.

Immer wieder fallen Verbraucher auf Schlüsseldienste herein, die über Phantasienamen wie Aussperrdienste besonderer Art verfügen. Auch fragen die meisten nicht vorher nach den Kosten, die auf sie zukommen könnten. Für die Bekämpfung der unseriösen Dienste arbeiten Verbraucherschützer und Polizei eng zusammen. Denn es gilt hier auch, die Dunkelziffer zu ermitteln. Um die Tricks unseriöser Anbieter genauer filtern zu können, wird am Weltverbrauchertag genauestens referiert. Ebenfalls wurde eine Checkkarte mit Notfall-Nummern herausgegeben, in dem alles Wichtige zusammengefasst ist, um sich gegen unseriöse Dienstanbieter wappnen zu können.

Einzelne Positionen genau prüfen und bei Phantasie-Aufschlägen hellhörig werden

Es wurde im Besonderen auch an dieser Stelle darauf verwiesen, dass ein seriöser Schlüsseldienstanbieter nicht mehr als 100 Euro im Monat kosten darf. Auch die Nacht- und Feiertagszuschläge dürfen nicht mehr als 100 % betragen. Außerdem sollten in der Rechnung alle Positionen einzeln gelistet werden können, damit eine genaue Definition und Leistungsaufstellung erfolgen kann.

Eigentlich sind dies alles logische Dinge, die man wissen sollte und die jeder Verbraucher weiß. Dennoch reagieren wir in Notsituationen anders. Deshalb ist es wichtig, auf Schutzmaßnahmen hinzuweisen.

Quelle: http://www.secupedia.info/aktuelles/polizei-warnt-vor-unserioesen-schluesseldiensten-1332

Bidlquelle: h.koppdelaney via Compfight cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.