0

Kitas rüsten nach: Alarmanlagen für Kindertagesstätten

Einbruchserien in Flöha: Nun reagiert die Stadtverwaltung mit Sicherheitsmaßnahmen in Kindertagesstätten. Seit Anfang März diesen Jahres wurde vermehrt in Bildungsstätten eingebrochen. Wie auch im Spielhaus GROß und KLEIN und in der Kita Falkennest in Falkenau. Zum Schutz von Groß und Klein wurden nun Alarmanlagen und Videokameras zur Überwachung angebracht, die für mehr Sicherheitsgefühl und Sicherung führen sollen. Nicht zuletzt dazu, Täter zu überführen.

Der technische Ausschuss der Stadt hat zudem beschlossen, in diesem Jahr um die 30.000 Euro für solche Installationen bereitzustellen. Insbesondere die Schulen sind bereits perfekt ausgestattet. Der Oberbürgermeister Schlosser (CDU) sieht die Einbrüche im Zusammenhang mit dem Vandalismus, der die Stadt umgibt. Wartehäuschen und Lärmschutzwände wurden hier ebenfalls zerstört. Für die Täter gibt es am Ende allerdings nicht mehr als finanzielle Einbußen zu befürchten, was der Bürgermeister strengstens bemängelt.

Einbrüche wurden von Jugendlichen verübt

Der letzte Fall liegt nur einen Bruchteil an Zeit zurück und geschah am Osterwochenende. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass auf dem Gelände des Spielhauses ein Schein von Taschenlampen zu sehen war. Sofort wurde die Polizei an den Tatort geschickt und traf dort auf Jugendliche im Alter von 15 und 22 Jahren.

Der Älteste gab den Einbruch zu und zückte das Tatstück, einen Kuhfuß. Zwei weitere Namen seiner Komplizen gab er preis, die ebenso beteiligt waren. Nun ist zu klären, ob die Bande für weitere Taten in Flöha verantwortlich ist, teilte Jana Kindt von der Pressestelle der Chemnitzer Polizeidirektion mit. Gymnasium, Grundschule, Förderschule – alles Stationen von Einbrüchen.

Zutritt wurde über das Fenster verschafft

In der Kita ist man verunsichert, sagte Janina Löser, die Leiterin der Tagesstätte. Seit dem ersten Einbruch fehlen eine Computerfestplatte, eine Kamera und etwas Bargeld. Die Täter hatten versucht, über das Fenster in das Gebäude zu gelangen, dieses musste ersetzt werden. Außerdem wurden erste Vorbereitungen für das neue Sicherheitskonzept getroffen. Es ist auf mehr Sicherheit zu hoffen.

Was auch angeraten wird, ist, keine Spardosen in den Kindergärten aufzubewahren; schon gar nicht in Sichtweite. Denn auch die werden von Tätern als gefundene Geldquellen erbeutet. Mehr Sicherheit mit dem richtigen Konzept wird auch langfristig für mehr Freude und Wohlgefühl bei Groß und Klein in den KITAS sorgen. Hierzu müssen alle an einem Strang ziehen.

Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/Nach-Einbruchserie-Floeha-ruestet-Kitas-mit-Alarmanlagen-aus-artikel8790893.php

Bildquelle: LKolind / Foter / Creative Commons Attribution-NoDerivs 2.0 Generic (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.