0

Kellerfenster sichern – So geht’s

Kellerfenster sichern

Dem Keller wird oftmals nicht genug Beachtung geschenkt, wenn es um das Thema Einbruchschutz geht. Dabei ist gerade der Keller die Schwachstelle eines Hauses. Er ist oftmals mit Fenstern und Türen ausgestattet, die nicht den optimalen Sicherheitsstandards entsprechen und deshalb vom Einbrecher gerne als leichte Einstiegsmöglichkeit in Häuser gesehen wird. Um sich vor solchen Situationen zu schützen, bedarf es eines Einbruchschutzes, der auch die Kellerfenster und Kellertüren mit einschließt. Mit der Beratung eines Fachmanns sind Sie hier auf dem richtigen Weg und schützen sich auf lange Sicht vor Einbrechern, die durch Ihre Fenster und Türen durchs Haus steigen. Welche Maßnahmen unter welchen Gegebenheiten am besten durchgesetzt werden, hängt einzig und allein von Ihnen und den Umständen ab, die Ihnen zur Verfügung stehen. Mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite, finden Sie jedoch die Lösung um sich vor einem Einbrecher zu schützen und können sich fortan sicher fühlen, wenn Ihre Kellerfenster und Kellertüren gesichert sind. Achten Sie deshalb immer darauf, dass die Kellerfenster mindestens ebenso gesichert sind, wie übrigen Fenster und Türen des Hauses.

Kellerfenster sichern – So machen Sie Einbrechern den Einstieg schwer

Kellerfenster die frei zugänglich sind, sollten im Idealfall von außen vergittert sein oder aber innen mit einem sogenannten Mäusegitter ausgestattet sein, um Einbrecher abzuwehren. Dies sind Stahllochblenden, die im Idealfall 3 mm stark sind und über ein Vorhängeschloss oder über verschraubte Bolzen verfügen. Fenster die von außen vergittert sind, sollten über ein Gitter verfügen, das in das Mauerwerk des Hauses eingelassen ist. Nur so ist eine ausreichende Sicherheit am Kellerfenster gegeben. Das Gitter sollte so angebracht sein, dass auch eine zierliche Person keine Möglichkeit findet, um sich einen Zugang durch das Fenster zu verschaffen. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass das Gitter am Fenster tief im Mauerwerk sitzt und auch mit professionellem Werkzeug nicht aufgeschnitten oder verbogen werden kann. Wichtig ist deshalb, dass Sie sich hier nicht von der Optik eines Gitters am Fenster blenden lassen, sondern tatsächlich auf die Qualität bzw. das Material achten, das am Kellerfenster angebracht wird und als Einbruchschutz dienen soll. Ein Querriegel im Inneren des Fensters bietet zusätzlichen Schutz vorm Einbrecher. Es kann jedoch auf den Querriegel verzichtet werden, wenn die Sicherung im Außenbereich ausreichend ist. Viele Kellerfenster sind in Lichtschächte eingelassen. Doch auch diese Form ermöglicht es Einbrechern einfach durch das Fenster oder die Tür ins Haus einzusteigen, wenn nicht entsprechend gesichert wird. Wichtig ist es deshalb, die Zugänglichkeit des Fensters zu erschweren, indem massive Gitterroste zum Einsatz kommen. Damit diese ihren Zweck jedoch erfüllen, müssen sie am Fenster entsprechend gesichert sein. Wählen Sie deshalb engmaschige Gitterroste, die Sie am besten verschweißen oder mit Flacheisen schützen. Sollten Sie sich für das Verschweißen entscheiden, müssen Sie dabei jedoch bedenken, dass eine Reinigung nur möglich ist, wenn Sie den Dreck in den Keller kehren und dort entfernen. Dies mag ein wenig umständlich erscheinen und kann vermieden werden, indem man den Schacht mit begehbaren Glasbausteinen ausstattet. Dies verhindert zwar das Eindringen von Schmutz, hat jedoch den Nachteil, dass es auch die Belüftung des Kellerraumes verhindert. Wo man hier die Vor- und Nachteile sieht, liegt bei einem selbst und den persönlichen Ansprüchen.

Beratung vom Fachmann

Sie möchten Ihre Kellerfenster optimal sichern? Wenden Sie sich an den Experten und lassen Sie sich fachmännisch beraten. Der Fachmann verschafft sich einen Überblick über Ihre Wohnsituation und prüft an jedem Fenster und an jeder Tür, wo sich Stellen befinden, die eine Sicherheitslücke darstellen. Ein Kostenvoranschlag ermöglicht Ihnen eine erste Idee, was auf Sie zukommt, wenn Sie sich für eine Sicherung der Kellerfenster entscheiden. Beachten Sie dabei auch, dass es Förderungen vom Staat gibt, wenn man sein Haus oder seine Wohnung so sichert, dass ein Einbruch erschwert wird. Lassen Sie sich hierzu von dem Fachmann Ihres Vertrauens beraten.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.