0

Für jeden Zweck der richtige Waffentresor

So wie ein Wertschutzschrank Wertgegenstände vor fremden Zugriffen schützt, verhindert der Waffentresor Unbefugten das Entwenden des Inhalts. Tresore für Schusswaffen sind so konzipiert, dass sie je nach Ausführung Kurzwaffen oder Langwaffen aufnehmen können. In einigen Tresoren lassen sich beide Waffenarten gleichzeitig verwahren. Als Aufbewahrungsort für Lang- und Kurzwaffen wird in der Regel ein feuerfester Tresor ausgewählt.

Aufbewahrung von Schusswaffen muss in einem Waffentresor

Schusswaffenbesitz ist in Deutschland genehmigungspflichtig. Jeder der eine Waffe besitzen darf, sollte die damit verbundenen Gefahren sehr ernst nehmen. Der Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt sollte mehr als nur eine Mahnung sein. Die Aufbewahrung von Schusswaffen muss in einem Waffentresor erfolgen, der ordnungsgemäß verschlossen werden muss. So bestimmt es seit 1972 das Waffengesetz.

Das deutsche Waffenrecht dürfte weltweit zu dem mit den strengsten Vorschriften zählen. Geregelt sind nicht nur die Voraussetzungen für eine Waffenerlaubnis. Vorschriften gibt es für die Aufbewahrung von Waffen und Munition. Das Waffengesetz (§ 36 WaffG) verpflichtet jeden Waffenbesitzer Vorkehrungen zu treffen, damit sich Unbefugte die Waffen nicht aneignen können. Ein verschließbarer Waffenschrank, der der DIN-Norm entspricht, zählt zu den Pflichten eines Waffenbesitzers.

Waffentresor – zusätzliche Sicherheit mit Zahlenschloss

Ein Waffenschrank soll in erster Linie Sicherheit schaffen. Das Waffenrecht verlangt Waffenschränke in bestimmten Ausführungen. Meist befinden sich in den Tresoren auch Waffenhalter. Waffentresore müssen mit einem Doppelbartsicherheitsschloss ausgerüstet sein. vorgeschrieben. Einen Tresor kaufen, muss man sich mit den unterschiedlichen Sicherheitsstufen bekannt machen.

In einem Tresor der Sicherheitsstufe A sind bis zu 10 Langwaffen erlaubt, jedoch keine Kurzwaffen. Die Munition muss in einem extra Innentresor aufbewahrt werden. Tresore mit der Sicherheitsstufe B dürfen mehr als 10 Langwaffen und bis zu 5 Kurzwaffen aufnehmen. Im Waffenschrank gibt es einen gesonderten Munitionsschrank nach Stufe B.

Ein Waffentresor der Ausführung Widerstandsgrad 0 muss ein Gewicht von über 200 Kilogramm aufweisen. Eingebracht werden können 10 Langwaffen, 5 Kurzwaffen und Munition. Waffentresore mit Widerstandsgrad 1 ermöglichen die Unterbringung von Lang- und Kurzwaffen vermischt und ohne Mengenbegrenzung. Die Munition kann ohne Innentresor aufbewahrt werden. Das Gewicht des Waffentresors muss mehr als 200 Kilogramm betragen.

Waffenaufbewahrung nur geprüften Tresoren

Neben Waffentresoren gibt es reine Munitionsschränke. Waffen dürfen hier nicht deponiert werden. Optional kann ein Waffentresor mit zwei Schließsystemen ausgestattet sein.  Neben dem Doppelbartsicherheitsschloss gibt es dann noch ein Zahlenschloss. Wenn sich nicht sicher ist, welche Sicherheitsstufe der Gesetzgeber im konkreten Fall verlangt, wendet sich an einen Tresorhersteller, einen Schlüsselexperten in Berlin oder einen Schlüsseldienst Frankfurt.

Bei der Tresorauswahl muss man darauf achten, ob es ein feuerfester Tresor sein soll. Viele der im Handel angebotenen Tresore für Waffen sind in feuerfester Ausführung erhältlich. Dabei wird bei der Schutzart unterschieden, zum einen in bedingten Feuerschutz und zum anderen in Feuerschutz mit Schutzklasse LFS 30 P / EN 15 659 oder höher. Auch wenn es sich empfiehlt, bei einem Waffenschrank auf Qualität zu achten, kann man bei eBay einen Tresor kaufen. Da gibt es durchaus interessante Angebote für Wosta-Tresore als auch Waffenschränke von Burg-Wächter.

Die erforderlichen Sicherheitsstufen sollten insgesamt eingehalten werden. Dazu muss ein jeder Waffentresor mit einem Typenschild versehen sein. Beim zuständigen Landratsamt muss eine Fotografie des Waffenschranks und des Typenschilds vorgelegt werden.

Sicherheitsexperten raten, sich nicht von dicken Wänden und dem Gewicht mancher Tresore beeindrucken zu lassen. Es gibt durchaus mobile Panzerknacker, denen Schränke mit hohen Eigengewichten keine Schwierigkeiten beim Transport bereiten. Befinden sie sich mit dem Tresor erst an einem halbwegs sicheren Ort, werden die hinteren Tresorwände mit etwas Werkzeug einfach herausgeschlagen.

Fotoquelle: pilot_micha / Foter / CC BY-NC/Attribution-NonCommercial License

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.