0

Dubiose Methoden: Schlüsseldienste gehen mit einem Trick auf Kundenfang

Unternehmen täuscht Firmensitz vor Ort vor – Olbernhauer Dienst muss darunter leiden

Olbernhau. Die Haustür fällt ins Schloss, der Schlüssel steckt zu allem Unglück auch noch innen. Da ist guter Rat teuer. Wer nicht vor der eigenen Tür stehen bleiben will, dem hilft wohl nur eines: der Anruf bei einem Schlüsseldienst. Im Telefonbuch „Das Örtliche“ finden sich unter Olbernhau und der Rubrik „Schlüsseldienste“ eine ganze Reihe Einträge. Mit einem dieser aufgelisteten Dienste, der Eintrag steht unter „Schlüssel A.“ und ist sehr auffällig gestaltet, haben Menschen aus Olbernhau und Umgebung keine guten Erfahrungen gemacht.

Adresse ohne Hausnummer

Kerstin und Hans-Jürgen Schubert ärgern sich über den Eintrag deshalb, weil darin die Olbernhauer Firmenadresse Töpfergasse steht – nur der Name der Gasse und keine Hausnummer dazu. Weil aber Schuberts unter Töpfergasse 2 a einen Schlüsseldienst betreiben, bekommen sie es mitunter mit vermeintlichen, dazu wutentbrannten Kunden zu tun.

„Unser Eintrag im Telefonbuch ist das nicht. Kunden, die diese Nummer angerufen haben, stehen aber oft bei uns im Geschäft, weil sie denken, wir sind das. Sie schimpfen und wollen wissen, warum wir zu der vereinbarten Zeit nicht gekommen sind“, schildert Kerstin Schubert, was sie und ihr Mann erleben. „Wir versuchen, ihnen dann zu erklären, dass wir den Termin nicht gemacht haben und deshalb nichts dafür können.“

Für die Olbernhauer Schlüsseldienste ist der Telefonbuch-Eintrag ohne Hausnummer ein übler Trick, die Begleitumstände der dort angebotenen Dienstleistung empfinden sie für ihr eigenes Unternehmen als „geschäftsschädigend“. Hans-Jürgen Schubert ist zudem aufgefallen, dass es den Eintrag „Schlüssel A.“ in „Das Örtliche“ zwar mit unterschiedlichen Telefonnummern, aber für sämtliche Ortsnetze und dort ebenfalls nur mit Adressenangabe ohne Hausnummer gibt.

Einen Rentner aus Olbernhau, er wollte seinen Namen nicht preisgeben, hat ein solcher Anruf beim Schlüsseldienst mehr als 1200 Euro gekostet. Der Mann sei von außerhalb gekommen und habe noch vor dem ersten Handgriff die Geldkarte des Kunden durchgezogen. Zu guter Letzt musste der Schlüsseldienst Schubert dann am eingebauten Schloss noch nachbessern.

Auch der SV 90 Pfaffroda hat die Rufnummer gewählt, als kurz vor einem Fußballturnier das Türschloss vom Sportlerheim streikte. „Es dauerte eine ganze Weile, bis jemand kam, der das Schloss aufbohrte“, erinnert sich Kirsten Litze. Mit etwa 150 Euro kam der Verein kostenmäßig noch einigermaßen glimpflich davon. Aber nur, weil in dem Fall das Angebot, ein neues Schloss einzubauen, nicht angenommen wurde. „Sonst hätte uns das noch einmal so viel gekostet“, erinnert sich der Vereinsvorsitzende.

Übrigens: Beim Anruf der Nummer im Telefonbuch meldete sich eine Stimme mit einem Familiennamen. Auf die Frage, erreiche ich Sie in Olbernhau, hieß es dann: Ja, hier ist der Schlüsseldienst für Olbernhau und Umgebung. Ein nächster Anruf brachte ebenfalls keine Klarheit darüber, wo der angebliche Schlüsseldienst eigentlich angesiedelt ist: Einer der Männer am anderen Ende der Leitung nannte Zschopau, ein anderer wollte dann Außendienstmitarbeiter in Olbernhau sein. Fragen von „Freie Presse“ nach Adresse und Arbeitsweise blieben unbeantwortet. Drei weitere Beispiele: Für das Ortsnetz Lengefeld wird Biebergasse als Adresse angegeben, für Deutschneudorf An der Hohle und für Marienberg Mooshaide – jeweils ohne eine Hausnummer. Das Spannende dabei ist: Schlüsseldienste sind in den Orten unter diesen Adressen keine bekannt.

 Bildquelle: Picture Perfect Pose via Compfight cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.