0

Bei Abzocke durch Schlüsseldienst kann die Polizei nicht immer helfen

Schlüsseldienste machen ihre Haustürgeschäfte im Schnelldurchlauf. Denn eigentlich ist der Schlüsseldienst ein Haustürgeschäft, wenn man es näher betrachtet. Dass sich darunter schwarze Schafe verstecken, die in der Masse ihre Abzockerdienste anbieten, lässt sich leider nicht vermeiden. Gerade in großen Städten herrschen andere Preise als auf dem Land, wenn es um die Dienstleistung „Türöffnung“ geht. Ein Rentnerehepaar aus Meckenheim ist auf einen unseriösen Schlüsseldienstanbieter hereingefallen und hat Strafanzeige erstattet.

Abzocke fürs Zuhause

1400 Euro verlangte ein Kölner Schlüsseldienst, der einem Rentnerehepaar, das sich ausgesperrt hatte, wieder erneuten Zugang zu deren Wohnung verschaffte. Aufgrund der hohen Summe wurde das Paar stutzig und erkundigte sich, ob die Summe so hinzunehmen sei. 1400 Euro für das Austauschen des Schließzylinders seien eindeutig zu viel. Somit wandten sich die Senioren direkt an die zuständige Polizeistation und erstatteten Strafanzeige. Damit hofften Sigrid und Franz G., zumindest einen Teil der Summe zurückzuerhalten.

Allerdings hatte die Strafanzeige keinen Erfolg, denn die Rentner wurden abgewiesen mit dem abgedroschenen Satz, dass die Polizei für solche Fälle überhaupt nicht zuständig sei. Das wurde auch von der Pressesprecherin der Bonner Polizei, Daniela Lindemann, bestätigt. Anzeige könne nur erstattet werden, wenn im Einzelfall geprüft worden sei, ob hier denn ein Betrug vorliegt. Denn jede Strafanzeige wird an die Justiz weitergeleitet. Am Ende müsse bei Verfahrenseröffnung ein Richter entscheiden.

Schlussendlich wäre es dann auch richtig, sich im gesonderten Fall durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. Die Hoffnung auf die Vergütung lässt allerdings zu wünschen übrig. Denn ein strafrelevanter Tatbestand würde mit der an sich überteuerten Rechnung nur äußerst selten erfüllt.

Jederzeit informiert sein

Wichtig ist natürlich, dass man grob über die Preise von Schlüsseldiensten informiert sein sollte. Denn es kann jeden treffen und eigentlich kommt auch irgendwann jeder einmal in die Lage, einen Schlüsseldienst zu benötigen. Fakt ist aber auch, dass wir in dem Moment nicht wissen, was der Türöffner maximal kostet.

Denn das Öffnen der Türe ist im Vergleich günstiger, als wenn durch Schlüsselverlust eine ganze Anlage ausgetauscht werden muss. Vorerst wird man zur Kasse gebeten. Deshalb gilt vor allem am Ende die Hoffnung, nicht an ein schwarzes Schaf geraten zu sein.
Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/meckenheim/Schluesseldienst-verlangte-1400-Euro-Rentnerpaar-erstattet-Anzeige-article1294942.html

Bildquelle: purplbutrfly via photopin cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 by AFL24 der Club die Schloss- und Schlüsseldienst Pannenhilfe Deutschland. All Rights reserved.